Das Verdauungssystem

Die Verdauungsschritte

Startseite LehrkräfteDas verdauungssystemDie VerdauungsschritteMechanische und chemische Verarbeitung

Mechanische und chemische Verarbeitung

Verdauung ist eine Abfolge von mechanischen und chemischen Verarbeitungen:

  • Bei der mechanischen Verdauung wird die Grösse der Lebensmittelpartikel grob verkleinert und ihre Kontaktfläche vergrössert, um die chemische Verdauung zu erleichtern.
  • Bei der chemischen Verdauung werden diese Partikel noch weiter verkleinert, woraufhin die komplexen Nährstoffe in einfache Nährstoffe umgewandelt werden, um ihre Aufnahme durch unseren Organismus zu erleichtern.

Die Lehrpläne anschauen Lektion herunterladen

Ansehen

Mechanische und chemische Verarbeitung

Transkript ansehen Transkript ausblenden Transkript herunterladen

MECHANISCHE UND CHEMISCHE VERARBEITUNG VON LEBENSMITTELN

Zurück zu unseren Kieselsteinen...

Wie können die Kieselsteine durch die Löcher im Rohr kommen? Die naheliegendste Lösung wäre, sie in kleinere Teile zu zerlegen. Das wäre die mechanische Lösung. Es gibt jedoch eine zweite Option, eine chemische Lösung. Hierbei werden die Kieselsteine mit einer Säure aufgelöst. Aber dafür müssen die Kieselsteine relativ klein sein. Warum? Weil die Säuren eine grössere Angriffsfläche benötigen.

Die Säure kann auf ein grosses Partikel nur schlecht einwirken.

Bei mehreren kleinen Partikeln ist sie jedoch wesentlich effektiver. Letzten Endes werden also beide Ansätze benötigt, wobei es optimal ist, sowohl eine mechanische als auch eine chemische Verdauung einzusetzen.

Zähne tragen z.B. zur mechanischen Verarbeitung von Lebensmitteln bei, während die Magensäfte des Magens sich an der chemischen Verarbeitung beteiligen. Damit die chemische Verdauung effizienter abläuft, müssen erst die Zähne ihre Aufgabe erfüllen, BEVOR die Magensäfte ins Spiel kommen. 
In DIGESTIX wird sowohl die mechanische als auch die chemische Verarbeitung veranschaulicht.

Share this