Ernährung und die 5 Sinne

Riechen und Schmecken

Startseite KinderKinderRiechen und SchmeckenDie Geschmacksnerven
Step 1 of 15

Die Geschmacksnerven

Wie funktioniert das Schmecken?

Geschmack wird im Mundraum, besonders auf der Zunge, wahrgenommen. Diese ist mit mehreren tausend Geschmackspapillen überzogen, die die Geschmacksknospen enthalten: kleine Zellverbände zur Geschmackswahrnehmung.

Am einen Ende dieser Zellen befinden sich die Geschmacksrezeptoren, auf denen sich hunderte Moleküle von Lebensmitteln (die man Geschmacksmoleküle nennt) niederlassen.
Diese reizen, d.h. stimulieren die Zellen, die einen elektrischen Impuls senden, den der Geschmacksnerv an das Gehirn weiterleitet.

Die Bedeutung des Schmeckens

Während der Evolution ermöglichte der Geschmackssinn den Schutz vor giftigen Speisen, da giftige Stoffe oft einen bitteren Geschmack haben und deshalb nicht gegessen werden.

Die Geschmackswahrnehmung hängt von unseren persönlichen Erfahrungen ab und variiert von Mensch zu Mensch.
Die Geschmackspapillen erneuern sich alle 10 Tage. Das erklärt, warum nach Verbrennen der Zunge alles ziemlich schnell wieder normal funktioniert.

Share this