Ernährung und die 5 Sinne

Riechen und Schmecken

Startseite ErwachseneErnährung und die 5 sinneRiechen und Schmecken
Step 1 of 12

Gerüche und Aromen - was ist der Unterschied?

Wie funktioniert das Riechen? 
Die Lebensmittel geben chemische Moleküle an die Luft ab, die wir nicht sehen können, die unsere Nase jedoch wahrnimmt.

Wenn diese Moleküle den hinteren Bereich unserer Nase erreichen, werden sie von Geruchsrezeptoren erkannt, die sich auf den Zilien der Riechzellen befinden.

Der Geruchsnerv überträgt die Informationen anschliessend ans Gehirn.

Wahrnehmung von Gerüchen
Was ist orthonasale Geruchswahrnehmung?
Wenn die Geruchsmoleküle über die eingeatmete Luft in die Nase gelangen, spricht man von orthonasaler Geruchswahrnehmung.

Wahrnehmung von Aromen
Was ist retronasale Geruchswahrnehmung?
Unter dem Einfluss von Wärme und Kaubewegungen werden im Mund Moleküle freigesetzt. Sie steigen zu den Geruchsrezeptoren der Riechschleimhaut auf. Dieser Vorgang wird retronasale Geruchswahrnehmung genannt und vollzieht sich über den Mund.

Was ist der Unterschied zwischen GERUCH und AROMA?
Wenn sich Geruchsmoleküle in der eingeatmeten Luft befinden, spricht man von Geruch. Wenn sie direkt im Mund wahrgenommen werden, spricht man vom Aroma eines Lebensmittels.

Share this